Zur Navigation


Erdbestattung

Bei der Erdbestattung wird der Holzsarg in der Aufbahrungshalle aufgebahrt.
Nach der feierlichen Einsegnung durch den Priester oder den Worten des Trauerredners geleiten wir die/den Verstorbene/n gemeinsam mit den Angehörigen und den Trauergästen zur Grabstelle.

Bestattung mit langer Tradition – die Erdbestattung

Das älteste gefunden Grab ist auf das Jahr 50.000 vor Christus datiert. Bei der Inhumation (Erdbestattung) wird der Leichnam in einem Sarg unter der Erde beigesetzt. Wie jede Bestattung ist auch diese ein Ritual des Abschiednehmens.

Ein Grab eine Gedenkstätte zu Ehren der Toten. Liebevoll gepflegte Gräber sind ein Zeichen dafür, dass verstorbene Mitmenschen nicht vergessen werden.

Der Erdbestattung geht die Aufbahrung in der Totenhalle voraus, anschließend wird der Sarg von Priestern eingesegnet und es folgt der Trauerzug zur letzten Ruhestätte. Wir organisieren Ihnen alles Nötige im Rahmen von großen Trauerzügen oder Abschieden im kleinen Kreis.

Damit sich der Kreislauf des Lebens schließt: Asche zu Asche, Staub zu Staub - die Erdbestattung

Kontaktieren Sie uns telefonisch oder schriftlich um alle Details persönlich zu besprechen!